14. Europäische Sommeruniversität für Recht in Vilnius eröffnet

. Bild vergrößern (© Französische Botschaft Vilnius / Prancūzijos ambasada Vilniuje)

Am 27. Juni 2017 eröffnete der Rektor der Universität Vilnius, Prof. Dr. Žukauskas, die diesjährige Europäische Sommeruniversität für Recht. Auf die Initiative des deutsch-französischen Studiengangs an der Universität Paris Nanterre hin, treffen sich seit 2004 jährlich bis zu 45 Professoren, Doktoranden und Studierende aus  Deutschland (Goethe-Universität Frankfurt a. M.), Frankreich (Universität Paris Nanterre) und Litauen (Universität Vilnius), um mehrere Tage lang aktuelle rechtliche Fragen der europäischen Integration zu erörtern.

. Bild vergrößern (© Französische Botschaft Vilnius / Prancūzijos ambasada Vilniuje)
. Bild vergrößern (© Französische Botschaft Vilnius / Prancūzijos ambasada Vilniuje)

Die diesjährige Sommeruniversität steht unter dem Motto: „Ist Europa noch zu retten? Die Zukunft des Raumes der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts“ und bietet nicht alleine, wie jedes Jahr, Gelegenheit für die Auseinandersetzung mit verschiedenen Rechtsbereichen (vom europäischen Strafrecht über Gesellschaftsrecht bis hin zum  Arbeitsrecht), sondern auch für die Erörterung der aktuellsten und komplexesten Themen in der EU. Das trilaterale Forum der Sommeruniversität ist als innovative und praxisnahe Ergänzung des Universitätsalltags bei Ausrichtern und Teilnehmern gleichermaßen hoch geschätzt, da es regelmäßig eine Möglichkeit eröffnet, rechtliche Fragestellungen mit gesamtgesellschaftlichen und politischen Entwicklungen in der Europäischen Union und ihren Mitgliedsstaaten zu verknüpfen.

. Bild vergrößern (© Französische Botschaft Vilnius / Prancūzijos ambasada Vilniuje)