Teilnahme an der 100-Jahrfeier aus Anlass der Wiederherstellung der Unabhängigkeit Litauens

Bild vergrößern

Am 16.02.2018 nahm Bundespräsident Steinmeier begleitet von Frau Elke Büdenbender an der 100-Jahrfeier zur Wiederherstellung der Unabhängigkeit Litauens teil. Die litauische Staatspräsidentin, Dalia Grybauskaite, hatte die engsten Freunde und Partner Litauens nach Vilnius eingeladen, um den Jubiläumstag gemeinsam zu begehen. Weitere Ehrengäste waren die Staatsoberhäupter von Estland, Finnland, Georgien, Island, Lettland, Polen sowie der Ukraine. Der Präsident der EU-Kommission, Juncker, nahm zusammen mit dem Präsidenten des Europäischen Rats, Tusk, an den Feierlichkeiten teil. Schweden war durch Kronprinzessin Viktoria vertreten.

Bild vergrößern

Litauen hatte für die Staatsgäste ein reichhaltiges Programm organisiert. Nach einer feierlichen Flaggenzeremonie mit Ehrenformation, Salven und Formationsflug durch NATO-Flugzeuge am Platz vor dem Präsidentenpalast fand in der Kathedrale von Vilnius der Festgottesdienst statt. Anschließend hatte Staatspräsidentin Grybauskaite zu einem Staatsbankett in den Großfürstenpalast eingeladen.   

Bild vergrößern Das Programm wurde abgerundet mit dem Konzert „Gloria für Litauen“ in der Nationaloper in Vilnius. Die Musik zu diesem Konzert war speziell für den Jubiläumstag komponiert worden und kam am 16.02. zum ersten Mal zur Aufführung. Leitmotiv des Konzerts bildete das Geläut der 100 wichtigsten Glocken Litauens, die sinnbildlich für die wechselvolle Geschichte des Landes stehen.

Bundespräsident Steinmeier unterstrich mit seiner Teilnahme an den Jubiläumsfeierlichkeiten die enge Partnerschaft und Freundschaft beider Länder. Am 24./25. August 2017 hatte Bundespräsident Steinmeier Litauen bereits einen offiziellen Besuch abgestattet.

Deutschland hat zum Gelingen des Jubiläumsjahrs beigetragen durch die leihweise Überlassung des Dokuments zur litauischen Unabhängigkeit. Die Übergabe an die Staatspräsidentin erfolgte durch Botschafterin Viets am 17. Januar d. J.. Das Dokument ist im Haus der Signatare ausgestellt.

Bild vergrößern

Bundespräsident Steinmeier in Litauen